Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Aktualisiert 23.03.2020 - Bienenversorgung in der Corona-Krise

Aktualisiert am 10.04.2020 / m.h.

Sehr geehrte Mitglieder,

als Anlage wurde ein Info Brief vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bezüglich der Bienenversorgung in der Corona Zeit eingestellt.
Dies zu Ihrer Information

Mit freundlichen Grüßen

M. Homburger

__________________________________________________ ________________________________________________


Aktualisiert am 23.03.2020 / m.h.:

Die Stadt Freiburg, Veterinärbehörde, teilte auf Anfrage mit Schreiben vom 23.03.2020 folgendes mit:

Für die notwendige Versorgung der Haus- und Nutztiere ist keine gesonderte Ausnahmegenehmigung erforderlich,
da hier das Tierschutzgesetz greift. Als Staatsziel wird dem Tierschutz besondere Gewichtung zuteil.
Somit gilt die zwingend notwendige Versorgung aller Tiere (unabhängig davon, ob es sich um eine Privathaltung oder um
gewerbliche Nutztiere handelt) als unverzichtbar.

Mit freundlichen Grüßen,

Juliane Möllinger

Stadt Freiburg im Breisgau
Amt für öffentliche Ordnung
Veterinärbehörde
Fehrenbachallee 12
Gebäude A
79106 Freiburg i.Br.

Tel.: 0761 / 201 - 4989
Fax: 0761 / 201 - 4967
E-Mail: juliane.moellinger@stadt.freiburg.de
Internet: www.freiburg.de

__________________________________________________ ______________________________________________


Aktualisiert am 21.03.2020 / m. h.:

Nach Mitteilung des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald vom 20.03.2020 wird die Versorgung der Bienen trotz einer möglichen engeren Ausgangssperre erlaubt sein.
Sollte diese Situation eintreten, wird bei Bedarf ein dementsprechendes Formular zum Mitführen für die Mitglieder des Imkervereins Freiburg an dieser Stelle zum Herunterladen bereit gestellt.

M. Homburger


__________________________________________________ __________________________________________

Aktualisiert am 20.03.2020 / m.h.:

Sehr geehrte Mitglieder,

nachfolgend wichtige Informationen zur Bienenversorgung während der Corona Krise. Wir bitten um Beachtung.

Bezüglich einer eventuellen Ausnahmegenehmigung für Imker und der Versorgung ihrer Bienenvölker wurde eine Anfrage an die Veterinärämter der Stadt Freiburg und des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald gestellt.


Mit freundlichen Grüßen

M. Homburger
1. Vorsitzender

__________________________________________________ _____________________________________________

RUNDMAIL NR.: 11-2020

Sehr geehrte Mitglieder,

im Auftrag von Herrn Präsident Klaus Schmieder leite ich sein Anschreiben bezüglich „Bienenpflege in der aktuellen Situation“ mit Anhang an Sie weiter.

Wir bitten um freundliche Beachtung dieser Informationen und Weitergabe an Ihre Mitglieder.

Auch diese Rundmail wird auf unserer Homepage veröffentlicht.


(alle Empfänger wurden über Bcc… informiert)

Mit freundlichen Grüßen
Christa Walter
Geschäftsstelle
walter@badische-imker.de

Landesverband
Badischer Imker e. V.

Hauptstraße 47, 77716 Fischerbach
Tel.: 07832 - 977 22 32
Fax.: 07832 - 999 83 66
Internet: www.badische-imker.de


Von: Klaus Schmieder - Badische Imker [mailto:schmieder@badische-imker.de]
Gesendet: Donnerstag, 19. März 2020 11:08
An: walter@badische-imker.de
Cc: 'Erika Schmieder'
Betreff: WG: Bienenpflege in der aktuellen Situation - Sperrfrist: Veröffentlichung geplant am 18.03.2020, morgens

Liebe Imkerinnen und Imker,

sie erhalten in der angefügten Datei Informationen zur Bienenpflege in der aktuellen Situation.
Grundsätzlich gilt, dass Sie als Tierhalter verpflichtet sind die Vorgaben durch das Tierschutzgesetz
auch in der bestehenden Corona Pandemie einzuhalten.
Dies bedeutet, dass Sie als Imkerin und Imker Ihre Verpflichtung zur Ausübung der guten imkerlichen Praxis
vollumfänglich nachkommen können und dies eigentlich auch müssen!
Fast ausnahmslos betreuen Sie Ihre Bienen ja auch in der freien Natur ohne dass es bei Ihrer Tätigkeit
zu untersagten sozialen Kontakten zu anderen Menschen kommt.
Wie Sie es aus der angefügten Mailnachricht entnehmen können, darf Ihnen weder der Landesverband noch der D.I.B.
eine Genehmigung ausstellen.
Wenden Sie sich bitte an die Zuständigen Behörden vor Ort.
(Ortspolizei auf den Rathäusern, Veterinärämter)
Ich gehe auch davon aus, dass es genügt, wenn Sie bei einer Kontrolle das Schreiben des D.I.B. vorlegen
und darauf hinweisen, dass Sie Imker sind und notwendige Pflegearbeiten nach dem Tierschutzgesetz erfüllen.
Auch gehe ich davon aus, dass die Ortspolizeibehörden der Städte und Gemeinden und die Veterinärämter
zeitnah zumindest den örtlichen Imkervereinen die Erlaubnis erteilen, solche Bescheinigungen auszustellen.

Bleiben Sie gesund und versorgen Sie weiterhin Ihre Bienen durch gute imkerliche Praxis.

Herzliche Grüße

Klaus Schmieder
Download

Termine

Momentan sind keine aktuellen Termine hinterlegt.